Ein Update zum Lesekasten

Ein Update zum Lesekasten

In dem Beitrag “So lernte ich lesen …” berichtete uns vor einiger Zeit unsere liebe Freundin Reinhild Latrille von ihren ersten Schritten und unter anderem auch von einem Lesekasten. Den Beitrag dazu findet ihr hier (weiter lesen).

 

Den hier weiteren “Lesekasten” fand sie in einem sehr schönen Heimatmuseum in Leer/Ostfriesland. Der Text ist selbsterklärend und der Lesekasten für den “Lesemann” ein wahrlich historisches Stück. Lieben Dank für deine Recherche!

PS: Wer gerne einmal den Lesekasten im Original sehen möchte, hier ist der Link zum Museum

Sommerferien Programm 2022 auf dem Bleidenberg in Koblenz.

Sommerferien Programm 2022 auf dem Bleidenberg in Koblenz.

Am 28 Juli durfte der Lesemann die Geschichte: “Wenn die Ziege schwimmen lernt “aus dem Beltz & Gelberg Verlag mit Hilfe eines Kamishibais Kindern vortragen. Alle hatte viel Spaß!

Das  Kamishibai war von der  Grundschule Wallersheim  freundlicherweise ausgeliehen. 

Bei der Rückgabe nach den Sommerferien verschenkte der Lesemann nicht nur das Kartenset der vorgetragenen Geschichte nebst Anleitung sondern darüber hinaus auch noch ein Kartenset von: 

„Der glückliche Löwe“

 und 

„Die Wörterfabrik“ 

Der Lesemann wünscht den Kindern und dem  Kollegium  der Grundschule Wallersheim ganz viel Freude damit!

Im Schängelheim

Im Schängelheim

Das „Schängelheim“ ist ein Ferienprogramm der AWO für Kinder. Dort habe ich am 24.und 31. August die Geschichten: “Wenn die Ziege schwimmen lernt“ und “Opapi Opapa“ interaktiv vorgelesen.

Von: Hermann Hünerfeld 
Betreff: Schängelheim
Datum: 4. September 2022 um 18:14:29 MESZ
An: Der Lesemann <ulf@der-lesemann.de>


Hallo Ulf,
 
die Kinderspielstadt Schängelheim hat am Freitag nach sechs Wochen seine Pforten geschlossen.
Es war für die Kinder wieder ein tolles Erlebnis bei wunderschönem Wetter.
Deine Lesestunde in den letzten beiden Wochen wurde auch von den Kindern nachhaltig aufgenommen
und gefallen.
Die beiden Bilder stellen auch für Dich eine Erinnerung an eine aufregende Zeit in Schängelheim
dar und möchten Dir für diese Zeit ein ganz dickes Dankeschön sagen.
 
Liebe Grüße auch an Deine liebe Frau
 
Hermann
 
PS: du kannst diese Zeilen gerne auf Deine Homepage stellen.
 
Lesen lernen mit dem Drachen

Lesen lernen mit dem Drachen

Hallo, ich bin Nathan. Ich bin zwölf Jahre alt und ich habe eine Legasthenie. Seit der ersten Klasse übe ich Lesen und Schreiben, damit ich irgendwann auch so lesen kann, wie Kinder, die keine Legasthenie haben. Vor kurzem habe ich in einem Trickfilm einen Drachen gesprochen. Und in diesem Trickfilm ging es um die erste Lokomotive, namens “der Drache”. Ich habe mir den Text angeguckt und danach in meinen eigenen Worten erzählt. 

Den Film könnt ihr Euch auf YouTube anschauen (Anmerkung Der Lesemann: wir haben den Film rechts auf der Seite eingestellt)

Diesen wundervollen Beitrag hatte mir mein Freund Nathan bereits zum 20. Mai 2021 gesendet. Wir haben es erst jetzt geschafft den Artikel einzustellen und bitten um Entschuldigung.

Es ist nie zu früh …

Es ist nie zu früh …

Lieber Lese-Opa!

Du hast einmal gesagt, es würde dich sehr freuen wenn ich in deine Fußstapfen trete.

Nun, mit dem Vorlesen hat es noch nicht so ganz geklappt aber ich mache mir schon kräftig ein Bild von den Geschichten … (sagt zumindest der Lese-Papa). Zum Beweis sende ich Dir ein Bild von mir mit höchster Konzentration und Freude.

Dein Lese-Enkel

 

Bildquelle: Eigene Aufnahme. Mit freundlicher Genehmigung der Eltern.