“Vorlesen ist die Mutter des Lesens”

 

Quelle: Wikipedia, Goethe.Gif (allgemeinfrei)

Vorlesen gilt als der Schlüssel zur Bildung. Es regt die Phantasie an, fördert die sprachlichen Fähigkeiten und das Denkvermögen, erweitert das Wissen und öffnet Horizonte. Das steigert auch die Lebensqualität der Kinder.

Darüber hinaus ist das Vorlesen für die Förderung der emotionalen Intelligenz wichtig. Es befähigt dazu, sich in andere hineinzudenken, Gerechtigkeitssinn zu entwickeln und ermöglicht es auch, Gefühle nachzuvollziehen.

Vorlesen ist der Grundstein für die Leselust – oder wie schon Johann Wolfgang von Goethe sagte: “Vorlesen ist die Mutter des Lesens”.

Lesen können ist die wichtigste Kulturtechnik, noch vor Schreiben und Rechnen, die für das (Sozial)- Leben von essentieller Bedeutung ist. Gleichzeitig ist die Fähigkeit zu Lesen ein immaterielles Kulturgut wie Musik oder Theater.